Mai

Im Mai erreichen die Bienenvölker ihre maximale Größe. Sind die Bedingungen günstig, vermehren sich die Völker auf natürlichem Wege durch die Bildung eines Schwarms. Um keine Bienen zu verlieren, wird in der konventionellen Imkerei versucht, das Abschwärmen der Völker zu verhindern. Ein Bienenschwarm nimmt nicht nur die alte Königin, sondern auch einen Großteil des bis dahin gesammelten Honigs mit.
Der Mai ist für den Imker deshalb einer der arbeitsreichsten Monate weil er sehr genau aufpassen muss, ob seine Bienen in Schwarmstimmung sind und dann Gegenmassnahmen ergriffen werden müssen.

Nektar verteilen

2013-05-19 16:00:51 admin

Der gesammelte Nektar muss aus dem Honigmagen der Sammelerin in die Honigwaben des Stockes transportiert werden. Hierzu übernehmen die Arbeitsbienen im Inneneinsatz den Nektar von der Sammlerin, so dass diese sofort wieder losfliegen und weiteren Nektar holen kann.

Posted in: MaiDSC_0081.jpg Read more... 0 comments

Im Mai schlüpfen zahlreiche Jungbienen

2013-05-09 15:52:23 admin

Nach 21 Tagen in der Wabe schlüpft die fertige Biene.
Die ersten Tage ihres Lebens arbeitet sie als Ammenbiene. D.h., sie füttert die Larven mit Futtersaft und verdeckelt die Waben der älteren Larven. Danach beginnt ihr Job als Baubiene. Nach 3 Tagen auf dem Bau geht es weiter in den Sicherheitsdienst als Wächterbiene. Nach dem Wachdienst geht die Biene in den Außendienst und wird für 3 Wochen Sammlerin. Nach 6 Wochen endet im Sommer das kurze Leben der Arbeitsbienen.

Posted in: MaiDSC_0038.jpg Read more... 0 comments

2000 Eier am Tag...

2013-05-07 15:50:41 admin

… legt die Königin im Mai. Das entspricht etwa ihrem eigenen Körpergewicht.

Posted in: MaiDSC_0071.jpg Read more... 0 comments