März

Der März ist der Monat in dem das Bienenvolk zu wachsen beginnt. Jetzt erfolgt der Generationswechsel zwischen den Winter- und den Sommerbienen. Ab August haben die Bienen nur noch Winterbienen ausgebrütet, das sind Bienen die durch mehr Fettvorräte am Körper besser auf das Überleben im kalten Winter spezialisiert sind und eine Lebensdauer von bis zu 6 Monaten haben. Die Sommerbienen, die jetzt ab März wieder aus den Zellen schlüpfen haben nur eine Lebenserwartung von 6 Wochen.
Im März ist auch der Monat, in dem der Imker sehr genau auf die Futtervorräte seiner Völker schauen muss. Die Bienen brüten immer mehr und müssen daher auch immer größere Brutflächen beheizen. Die Larven und Puppen benötigen durchgehend 35°C. Da es vor allem Nachts noch empfindlich kalt werden kann, wird jetzt sehr viel Heizmaterial in Form von Zucker benötigt.

Pollen, Pollen, Pollen

2013-03-07 12:45:19 admin

Pollen und Wasser, das sind im Moment die wichtigsten Dinge, die die Arbeiterinnen sammeln müssen. Futter in Form von eingelagertem Zuckerwasser steht im Bienenstock noch genug zur Verfügung (falls der Imker aufgepasst hat… Siehe unten… :-) ). Aber Wasser und der eiweißreiche Pollen müssen geholt werden. Pollen wird jetzt vor allem als eiweißreiches Futter für die Brut benötigt. Das Bienenvolk beginnt jetzt sehr schnell zu wachsen, um für die kommende Obst- und Rapsblüte gerüstet zu sein. Wenn die Kirschen zu blühen beginnen benötigt das Volk sehr viele Arbeiterinnen um den Nektar zu sammeln und einzulagern.
Der jetzt gesammelte Pollen stammt vermutlich hauptsächlich von den zahlreichen Krokussen und Schneeglöckchen, die in den Hausgärten blühen.

Posted in: AktuellMärzDSC_1994 Read more... 0 comments

Die erste Pollensammlerin...

2013-03-05 11:32:03 admin

… die ich in diesem Jahr sehe. Vermutlich ist es keine meiner eigenen Bienen, weil das Bild zu Hause bei uns im Garten aufgenommen wurde und meine Bienenvölker ca. 1.5 km Luftlinie entfernt von hier stehen. Grundsätzlich fliegen Bienen auf der Suche nach Pollen und Nektar zwar bis zu 7 km weit, ich hoffe aber, dass meine Mädels so vernünftig sind und nicht gleich an den ersten Flugtagen so weite und gefährliche Ausflüge unternehmen… :-)
Wissenswert ist, dass 7 km zwar die Entfernung sind, die die Bienen auf der Suche nach Nahrung zurücklegen können, dass aber nur Strecken bis zu 3 km ökonomisch sinnvoll sind, da sonst die gesamte gefundene Nahrung im Flug wieder verbraucht wird und im Stock nichts abgeliefert werden kann. Mehr Bilder von den ersten fleißigen Sammlerinnen gibt es in der Galerie „Bienenweide“.

Posted in: AktuellMärzDSC_1814.jpg Read more... 0 comments

Reinigungsflug!

2013-03-04 13:47:53 admin

Endlich… Bienen und Imker konnten es kaum noch erwarten.. Heute war es auch bei meinen Bienen soweit: Der erste Ausflug konnte stattfinden. An allen 4 Völkern flogen die Bienen. Heute am ersten Flugtag wurde noch kein Pollen eingetragen. Vielleicht morgen? Haselpollen sollten eigentlich zur Verfügung stehen, und mit zunehmender Tagestemperatur öffnen sich vielleicht auch die ersten Krokusse.

Posted in: AktuellMärzDSC_1537 Read more... 0 comments